Riccobono

Urheberrechtlich nicht geschützt (frei zugänglich)

Dieser Artikel von 1909 stammt aus dem Bollettino del Reale Orto Botanico di Palermo (Mitteilungsblatt des Königlichen Botanischen gartens von Palermo), in dem Riccobono die Gattungen Piptanthocereus, Trichocereus, Eriocereus, Stenocereus, Oreocereus und Borzicactus aufstellte, basierend auf den Untergattungen von Berger (siehe: a systematic revision of the genus cereus).

  • Lesen Sie online im Lesesaal
  • Herunterladen:
    • Bearbeitete Datei: Riccobono.pdf (17.3MB; 2007-12-31)
    • Originaldatei: Originaldatei: wird bereitgestellt von der Biodiversity Heritage Library (BHL) und kann als mobot31753002209689.pdf heruntergeladen werden (40.9 MB)1). Besuchen Sie diese Bibliothek, um mehr digitalisierte Bücher zu finden und um sich um über den Urheberrechtsstatus zu informieren (den „copyright“-Button anklicken).
1)
Wenn Sie diese Datei nutzen, erklären Sie sich mit den Bedingungen der Bibliothek einverstanden.