George Engelmann (1809-1884)

Dank an Frédéric Pautz und Paul Cornier vom Jardin Botanique de Lyon (http://www.jardin-botanique-lyon.com/jbot), die diese Reproduktion ermöglichten.

Urheberrechtlich nicht geschützt (frei zugänglich)

Die Grenzkommission der Vereinigten Staaten war sowohl mit der Markierung und -kartierung als auch mit der naturwissenschaftlichen Erfassung des Grenzgebietes befasst. Von 1848 bis 1853-55 wurden die US-amerikanischen-mexikanischen Grenzgebiete genau untersucht, die Ergebnisse wurden dann von dem Kommissionsmitglied William H. Emory in einem Bericht mit dem Titel “United States and Mexican Boundary Survey” (Band I im Jahre 1857, Band II im Jahre 1859) publiziert.

Band II, Teil II des Berichtes behandelt die Botanik, ein Kapitel ist den Kakteen gewidmet. Es gab festangestellte (Bigelow, Parry, Schott, Thurber, Wright) und einige freiberufliche Pflanzensammler (Berlandier, Fendler, Le Conte, Lindheimer). George Engelmann hatte dann das gesammelte Material zu untersuchen und das Kapitel über die Kakteen zu schreiben. Als Ergebnis haben wir über 70 Seiten mit genauen Kakteenbeschreibungen, die durch 75 außergewöhnliche Schwarzweißtafeln illustriert sind (beachten Sie die “explanation of plates” [Erklärung der Tafeln] und “corrections” [Korrekturen]).

Rechts: George Engelmann.

Eine Datei vom Original angefertigt, mit den Tafeln, kann heruntergeladen werden vom Biodiversity Heritage Library (BHL)1) unter dem Namen mobot31753002545991.pdf]2) (23.6 MB).

Eine Karte von Emorys Untersuchung ist als hoch aufgelöste jpeg-Datei verfügbar: Emory_Map.zip. (9.2 MB; 2009-1-10). Diese Karte stammt von der David Rumsey map collection, wo Sie viele andere Karten finden, die bis auf das Jahr 1693 zurückgehen können. Bitte richten Sie sich nach den CC-Lizenzbestimmungen beider Seiten, wenn Sie die Dateien nutzen.

Urheberrechtlich nicht geschützt (frei zugänglich)

1887 wurden mehrere Artikel von Engelmann von Trelease und Gray unter dem Titel The botanical work of the late George Engelmann (Das botanische Werk des späten George Engelmann) zusammengestellt und nachgedruckt. Leider enthält diese Nachdrucksammlung mehrere Fehler. Daher legen wir hier Kopien der Originalartikel vor. Sie wurden den folgenden, frei verfügbaren Quellen unter angegebener Stelle entnommen:

Urheberrechtlich nicht geschützt (frei zugänglich)

Das Gleiche wie Cacteæ, für Yucca und Agave. Die Quellen sind frei verfügbar unter angegebener Stelle:

Right: Agave shawii. Wahrscheinlich eine der ältesten Fotografien einer sukkulenten Pflanze (aus Transactions of the Academy of Science of St. Louis).

George Engelmann & John Milton Bigelow

Urheberrechtlich nicht geschützt (frei zugänglich)

Von 1855 bis 1861 gab die US-amerikanische Regierung die “Reports of Explorations and Surveys, to ascertain the most practicable and economical route for a railroad from the Mississippi River to the Pacific Ocean, made under the direction of the Secretary of War, in 1853-4” heraus. Neben Abhandlungen zur Topographie enthalten diese Berichte eine Fülle faszinierender Informationen zu Geologie, Zoologie, Botanik und Ethnographie3).

Der 3. Abschnitt des 4. Bandes, Teil 5, widmet sich den Kakteen. Er wurde 1856 publiziert und enthält 31 Seiten mit Beschreibungen und 24 Schwarzweißtafeln (vorwiegend Opuntia). Der Text hat zahlreiche Tippfehler, es gibt aber eine lange Liste mit Korrekturen am Ende. Die vorliegenden Dateien wurden nach Material von Botanicus erstellt, in dem Engelmann selbst Anmerkungen machte und weitere Korrekturen vornahm. Die Originaldatei ist eine Kopie des mit Anmerkungen versehenen Originals. In der bearbeiteten Datei ist der Text korrigiert.

Der komplette Teil 5, der der Botanik gewidmet ist, kann heruntergeladen werden von Biodiversity Heritage Library (BHL)4) unter dem Namen mobot31753000823119.pdf5) (19 MB).

1) , 4)
Sie finden dort kostenlos andere alte botanische Dokumente.
2) , 5)
Wenn Sie diese Dateien nutzen, müssen Sie die Bedingungen der BHL akzeptieren
3)
Sie können hier mehr über den Bericht erfahren